Eine Figur an der Akupunkturpunkte aufgeführt werden

Aus meinem ersten Besuch bei der Akupunktur habe ich gelernt. Ich gehe jetzt immer mit einem Buch bewaffnet hinein, da ich trotz aller Anstrengung nicht entspannen kann, wenn ich mit zig Nadeln im Körper da liege. Mittlerweile bin ich mit der Hälfte meiner Sitzungen durch und stelle mir ernsthaft die Frage: Bringt Akupunktur was?

Die Schmerzen

Der Grund für die Akupunktur sind Schulterschmerzen, die nun seit einigen Monaten nicht weggehen und ohne erfindlichen Grund aufgetreten sind. Meine erste Annahme war es, dass ich falsch auf dem Arm geschlafen habe und deshalb habe ich auch etwa einen Monat gewartet, bevor ich das habe untersuchen lassen. Viel mehr als eine Entzündung ist es wohl nicht. Daher hat mir der Arzt empfohlen, Akupunktur zu machen. Zusätzlich habe ich noch eine Cortison-Spritze bekommen – alles in der Hoffnung, ich kann den Arm wieder normal bewegen.

Nun sind 3 Wochen vergangen und ich habe ca. 30cm Bewegungsraum gewonnen. Ohne der Akupunktur Wirkungslosigkeit nachsagen zu wollen, denke ich, dass die Verbesserung auf die Cortison-Spritze zurückzuführen ist. Schließlich kam die Verbesserung direkt nach Tag 1. Hebe ich den Arm gerade nach oben, tut es weh – das ist für das Tennis spielen recht ungünstig.

Jeder piekst anders

Nach 6 Akupunktur-Sitzungen bin ich weniger und weniger von der Wirkung überzeugt. Die ersten vier Sitzungen waren gleich: Liegen, stechen, warten, rausnehmen, nach Hause. Mal merkte ich gar nichts von den Stichen, mal tat es fast richtig weh (so, dass selbst der Arzt meinte, es fiel ihm auf). Einmal muss er sich leicht vertan haben, denn ich hatte nicht wenig Blut am Ohr. Insgesamt war ich einfach erstaunt darüber, wie schnell er die wenigen aus über 200 Akupunkturpunkten fand.

Dann kam die fünfte Sitzung. Ich liege schon ohne Top auf der Bank und ein mir fremder Arzt betritt den Raum. Nach langer Stille sagte er, sein Kollege (also mein eigentlicher Arzt) sei auf einer Fortbildung und er übernehme heute. Er fragte nach der betroffenen Stelle und fing an, die Nadeln zu stechen. Ich wollte ihm schon die entsprechenden Stellen hinhalten, doch er stach an ganz andere Stellen – ohne Kommentar. Als am Ende die Assistentin zum Herausziehen kam, erklärte sie „Jeder piekst etwas anders“, ohne, dass ich nachfragen musste. Ab diesem Punkt kam mir die Sache suspekt vor. Aber ich blieb bei der Einstellung: Wenn es vorher nicht geholfen hat, vielleicht helfen diese Punkte besser.

Bei der nächsten Sitzung kam erneut ein anderer Arzt und stach ebenfalls an ganz unterschiedliche Stellen als seine beiden Vorgänger. Diesmal viel mir besonders positiv auf, dass ich kaum merkte, dass er mich als Nadelkissen benutzte. Was ich ebenfalls nicht merkte was irgendeine Verbesserung meiner Schulter.

Zwischenfazit: Bringt Akupunktur was?

Die Sache ist, dass ich eigentlich gut von Akupunktur denke. Es hilft vielen Menschen und ist nicht umsonst eine der ältesten Behandlungsmethoden. Außerdem muss man sich die Frage stellen, ob es vielleicht an den Fachmännern liegt, dass die Sache bisher nicht sonderlich erfolgreich ist. Ich denke nicht, dass ein besonders starker Placebo-Effekt hinter der Akupunktur steckt. Daher klammere ich das aus meiner Zwischenbewertung aus. Ich denke ebenfalls nicht, dass in den nächsten 6 Sitzungen eine große Verbesserung kommen wird. Eher überlege ich, das Thema konkret anzusprechen, also den Mangel an Wirkung. Die Frage ist, was für Alternativen mir bleiben. Der Vorschlag des Arztes, ich könne Magnetwellentherapie machen, klingt für mich immer noch absurder als alles andere. Aber was bleibt? Vielleicht liegt es wirklich am Fachmann und ich sollte einen anderen Akupunkteur aufsuchen und dann bringt Akupunktur was. Vielleicht ist es auch meine Unfähigkeit, mich während der Therapie einfach hinzulegen und auf Kommando zu entspannen, die die Wirkung der Akupunktur hindert?

Vorerst werde ich der Sache noch weiter eine Chance geben. Es wird ja nicht ohne Grund sein, dass es eine feste Anzahl an Sessions gibt. Aber ansprechen werde ich meine Zweifel auf jeden Fall. Wenn mein Arzt mal wieder kommt.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.